Die Produktion der LED-Leuchten

+38 (048) 799-89-96
sales@ledlampgroup.com
 

Für die industrielle und Bürobeleuchtung

 

Produktionshallen müssen richtig beleuchtet werden

Heutzutage gibt es sehr viele Leuchtmittel auf dem Markt. Die einen Neuheiten erregen keine Aufmerksamkeit, die anderen werden dagegen sehr beliebt. Zweifellos gehört die LED-Industriebeleuchtung zu der zweiten Gruppe.

In letzter Zeit achten die Unternehmer mehr und mehr auf die guten Arbeitsbedingungen für die Arbeiter und in diesem Zusammenhang darf auch die Beleuchtung nicht zu kurz kommen. Dieses Thema wird heute sehr ernst genommen und deswegen setzt man die modernsten Technologien ein, u.a. LED-Leuchten und –platten. Die industrielle Beleuchtung der höchsten Qualität wirkt sich positiv auf die Gesundheit der Mitarbeiter und letztendlich auf den Gewinn des Unternehmens aus.

Industrielle Leuchten: Produkteigenschaften

Die Produktion der industriellen Leuchten weist einige Besonderheiten auf, da ihre Einsatzweise sich von der der konventionellen Lampen etwas unterscheidet. Der Unterschied zwischen einer Glühlampe und einer LED-Leuchte besteht in einer längeren Brenndauer und dem höchst natürlichen Licht. Die industriellen LED-Leuchten werden für Hallen und Räume mit erhöhtem Feuchtigkeitsgrad und Staubpegel sowie sehr hohen oder niedrigen Temperaturen konzipiert. Die Leuchte wird durch ein Gehäuse geschützt, das die Lampe vor Feuchtigkeit oder Staub schont. Vorgesehen ist auch ein Kühlkörper für die Wärme, die von der Leuchte erzeugt wird.

Die industrielle LED-Beleuchtung muss von höchster Qualität sein

Der Vorteil der industriellen Leuchten besteht darin, dass sie eine gleichmäßige Beleuchtung ohne Flecken oder Verdunkelungen erzeugen. Diesen Qualitätsanspruch müssen alle Industrieleuchten erfüllen. Dieser Anspruch ist wichtig, weil die Augen von einem ständigen Licht-Schatten-Wechsel schneller müde werden. Man empfiehlt Opalstreukörper zu verwenden, um eine gleichmäßige Beleuchtung zu erzielen.

Die industrielle Beleuchtung muss für die Augen maximal angenehm sein, um die Überanstrengung des Sehnervs zu meiden.

Die Leuchten müssen nicht nur mit hermetischen Gehäusen ausgestattet werden, sondern auch mechanischen Beschädigungen in Betrieben standhalten. Außerdem muss das Gehäuse den Halbleiter vor Vibrationen schützen, die auch nicht selten vorkommen.

LED-Platten für schwer zugängliche Objekte

Es ist nicht immer möglich eine richtige LED-Leuchte im Betrieb zu installieren – dieses Problem wird durch eine LED-Platte gelöst. Der Vorteil dieser Leuchten ist ihre flache Form, die eine Montage nicht nur unter der Decke oder an der Wand, sondern auch in verschiedenen Ecken ermöglicht, wo es für eine konventionelle LED-Leuchte keinen Platz gibt.

Diese Platten können Temperaturen von -40 bis zu 50 Grad Celsius vertragen – und das ist ein weiterer Vorteil beim Einsatz der LED-Platten. Dank dem breiten Temperaturbereich beschränkt sich der Einsatz der Platten nicht auf konventionelle Räume: Man kann sie auch in Kühlkammern oder Treibhäusern für Tropenpflanzen installieren, die heiß temperiert werden müssen. Außerdem ist eine LED-Platte sehr energiesparend.

Vergleicht man die Ausgaben für LED-Lampen mit denen von Glühbirnen oder Leuchtstofflampen, wird die Besserstellung deutlich: ein relativ hoher Preis der LED-Leuchten wird sich durch eine längere Brenndauer und den sparsameren Energieverbrauch mehr als amortisieren.